Schulleben Projekte - Homepage der Realschule plus Bad Ems - Nassau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 
 
 
 
 
 
 

Als Ganztagsschule bietet die Realschule plus Bad Ems - Nassau ein vielfältiges Programm an AG`s und Projekten an. Somit hat jede/r Schüler/in die Möglichkeit, entsprechend ihren/seinen Neigungen ein Betätigungsfeld zu finden.

 
 

 BEN RS+ goes Europe


Die Realschule plus Bad Ems Nassau engagiert sich in vielen lokalen Projekten. Doch auch auf europäischer Ebene beschäftigt sich die Schule in vielfältiger Weise. Neben dem prämierten Lappland - Projekt sind im folgenden weiterführende Informationen zu sämtlichen internationalen Aktionen, Projekten und Partnerschaften zu finden.

 
 
 

Realschule plus BEN
beim internationalen Symposium der EU in Athen

 

Zum zweiten internationalen Symposium der EU „Erasmus+ minus bullying" traf sich die Delegation der Realschule plus Bad Ems Nassau vom 01.03. bis zum 07.03. gemeinsam mit neun europäischen Partnerschulen in Athen. Erasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union.


Update: Aktualisierte Präsentation des Erasmusprojekt zum Europatag am 09.05.2015 jetzt bei:

 
 
 
 
 
 
 
 

"Kinder helfen Kindern"
Ein Sozialprojekt der Realschule plus Bad Ems Nassau

 
 
 
 

In der Vorweihnachtszeit sammelten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9RSb unserer Schule Spendengelder für die Kinderkrebsstation der Kinderklinik Kemperhof in Koblenz.
Dazu backten die Eltern der Klassen 9 und 10 und die Schülerinnen und Schüler selbst leckere Plätzchen, die an einem Vormittag im REWE – Einkaufsmarkt, in der Verbandsgemeindeverwaltung und in Geschäften auf der Römerstraße in Bad Ems verkauft wurden.

 
 
 
 

Durch den Anlass dieses Projektes spendeten viele Menschen auch ohne etwas zu kaufen. Voller Stolz und Freude konnten die Jugendlichen, die sich viel Mühe bei der Vorbereitung und Durchführung ihres Sozialprojekts gegeben hatten, einen Spendenerlös von 500 € für die Kinderkrebsstation der Kinderklinik Kemperhof an den leitenden Oberarzt, Herrn Dr. Rudolf Ferrari, überreichen. Im persönlichen Gespräch erläuterte Herr Dr. Ferrari den Jugendlichen, was über den medizinischen Bereich hinaus, nur über Spendengelder geleistet werden kann. So sind dies Spiel- und Bastelmaterial, Kunst- und Musiktherapie, aber auch speziell für die palliative Betreuung der Kinder und Familien zu Hause. Hier geht es um die optimale Betreuung der Geschwisterkinder, Eltern sowie deren Großeltern. Auch die ambulante Schwester, die zu den Familien fährt und hier Kontakt zur gesamten Familie hält, ist nur über Spendengelder zu finanzieren.
Nachdenklich gestimmt war sich die Schülerdelegation einig: Im nächsten Jahr starten wir erneut unser Sozialprojekt „Kinder helfen Kindern"!

Autorinnen: Lena Sklarek und Lilia Prinz, Klasse 9RSb am Campus Bad Ems


 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü